Asiatische Rindfleischspieße vom Grill

Asiatische Rindfleischspieße vom Grill

Coronabedingt hatten wir jetzt schon längere Zeit kein Treffen mehr mit der BBCrew Hunsrück. Da wir uns aber (Stand heute 16.07.2020) für den Thüringer Grill Battle im Oktober angemeldet haben, müssen wir so langsam mal in die Pötte kommen und etwas trainieren. Wie so üblich bei diesen „Vorbereitungen“, macht jeder von uns ein Hauptgericht und Beilage.

Ohne die Spannung vorwegzunehmen: ich hatte mich nach langem Hin und Her für Rindfleischspieße entschieden. Wobei das mit dem Rindfleisch erst nach einer langen Findungsphase feststand, erster Ansatz war mit Hähnchen geplant. Jetzt ging es noch um die geschmackliche Ausrichtung und da finde ich momentan die asiatische Richtung super. Gesagt, getan – also gibt’s beim Probegrillen asiatische Rindfleischspieße. Und damit sich der Aufwand für mich in Grenzen hält mit einer überschaubaren Anzahl an Zutaten:

  • (Rinder)-Hüftsteaks
  • Soja-Sauce
  • Ingwer
  • Knoblauch
  • Sriracha-Sauce*( * = Affiliate-Links)
  • Sesam und Frühlingszwiebeln (u.a. als Garnierung)

Jetzt noch einen vernünftigen Grill, mehr braucht ihr nicht.

So werden die Rindfleischspieße zubereitet

Als Erstes musst du das Rindfleisch in dünne Streifen schneiden. Es würden auch dickere „Schaschlik“-Würfel gehen, aber ich finde, dass bei feineren Streifen die Marinade schöner einzieht. Als Marinier-Behälter nehme ich gerne die ZipLock-Beutel*. Die lassen sich dicht verschliessen und man kann die Luft schön rausdrücken.

Also die Rindfleischstreifen in den Beutel geben und ca. 120 ml Soja-Sauce dazugeben. Ingwer (daumendick) schälen und fein hacken, das Gleiche mit 2 Knoblauchzehen machen und mit ein den Beutel geben. Je nachdem wie scharf ihr euer Rindfleisch mögt, gebt noch einen guten Schuss der Sriracha-Sauce dazu (ca. 1 EL). Jetzt die Luft rausdrücken, den Beutel verschliessen und alles gut einmassieren. Jetzt ist erstmal chillen angesagt.

Wenn du Holzspieße verwendest, kannst du die während der Marinierphase in Wasser einweichen, dadurch verbrennen die Spieße später nicht während des Grillens.

Jetzt geht’s auf den Grill

Allerdings steht erst noch etwas Fummelarbeit an: das Rindfleisch muss auf die Spieße. Schau dabei, das keine größeren Fleischstücke abstehen, die würden später schwarz werden. Während der „Aufspießarbeit“ kann der Grill vorgeheizt werden und wenn der Rost heiss ist, kann’s losgehen.

Rindfleischspieße auf Grill
Rindfleischspieße auf dem Grill

Die Rindfleischspieße rundherum kross anbraten, so dass eine schöne Farbe und Röstaromen entstehen. Je nachdem, wie dick die Spieße sind, könnt ihr das Fleisch dann in der indirekten Zone garziehen. Wenn die Spieße fertig sind, auf einen Teller geben und mit S0ße eurer Wahl (hier eine Wasabi-Honig-Mayo) beträufeln und Sesam bzw. die Frühlingszwiebeln darüber streuen.

Rindfleischspieße Asiatische Art
Rindfleischspieße -Asiatische Art

Wenn’s euch schmeckt, lass einen Kommentar da!

Etepetete


Related Posts

DIY: Grill-Highlight auf der Feuerplatte

DIY: Grill-Highlight auf der Feuerplatte

Der BBQ- bzw. Grill-Markt wächst derzeit rasant und so kommen auch die unterschiedlichen Geräte auf den Markt – z.B. die Feuerplatte + Feuertonne. Natürlich kann man die Geräte fertig kaufen, aber es macht doch viel mehr Spaß sich solche Utensilien selbst zu bauen. Der Aufbau der […]

So war’s auf der südwestdeutschen Grillmeisterschaft

So war’s auf der südwestdeutschen Grillmeisterschaft

Am 5. Mai 2018 fand die südwestdeutsche Grillmeisterschaft im saarländischen Bexbach statt. Und dieses mal waren 4 Vertreter des Hunsrücks bei dem Grill-Event vertreten. Wie die Vorbereitung und die Meisterschaft ablief, erfahrt ihr hier. Wie alles begann… Alles begann Mitte Februar. Ich telefonierte mit meinem […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Click here to opt-out.