Chimichurri – passt perfekt zum Steak

Chimichurri selbst herstellen

Chimichurri ist vor allem in und aus Argentinien bekannt. Da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass diese Beilage perfekt zu Rindfleisch passt. Aber was ist Chimichurri eigentlich und woher kommt der Name und wie macht man es ? Die Antworten gibt es hier!

Was ist Chimichurri überhaupt?

Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Art grüne Sauce oder Pesto, die in einem Mörser hergestellt wird. Wie bei jedem Rezept, gibt es hier die verschiedensten Zutaten, Grundzutat ist aber immer Petersilie, die der Sauce die charakteristische Farbe gibt. Normalerweise wird die leckere Sauce/Paste als Beilage zu Fleisch oder manchmal auch zur Bratwurst genutzt, gelegentlich wird es aber auch zu marinieren verwendet.

Woher kommt der Name?

Das ist nicht wirklich überliefert. Es gibt eine Theorie, nach der ein Ire namens Jimmy McCurry diese Sauce erfunden haben soll – klingt schon sehr abgefahren 😉 Ein andere Überlieferung vermutet die spanische Verballhornung des Satzes „Give me the Curry“.

Wie dem auch sei und egal für welche Version man sich entscheidet – probieren sollte man Chimichurri auf jeden Fall!

Und so wird’s gemacht

Zutaten für das Chimichurri
Zutaten für das Chimichurri

Für das Chimichurri braucht ihr folgende Zutaten:

  • 2 Bund glatte Petersilie
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • 1 TL grobes Salz
  • 1/2 TL Pfefferkörner 
  • etwas Chili (frisch oder getrocknet, je nach Geschmack)
  • 1 Lorbeerblatt
  • getrockneter Thymian und Oregano

Und jetzt kann’s losgehen: Petersilie, gewürfelter Knoblauch, Salz, Pfeffer, Chili, Thymian und Oregano in einer Mörser werfen und zerstampfen. Nach und nach Olivenöl reingeben, bis eine schöne Paste entsteht. Das Salz und der Pfeffer sorgen dafür, das die pflanzlichen Bestandteile schön zerrieben werden und das volle Aroma freisetzen. Die Schalottenwürfel gebe ich erst gegen Ende hin in den Mörser, da ich die gerne nicht so stark gemörsert haben möchte. Am Schluß mit Limettenabrieb und Limettensaft abschmecken.

Chimichurri im Mörser
Chimichurri im Mörser

Das so entstandene Pesto gebt ihr mit dem Lorbeerblatt in ein Glas und lasst das Ganze noch etwas im Kühlschrank ziehen. Fertig ist das absolut geniale und selbstgemachte Chimichurri!

Chimichurri - zum Verzehr bereit
fertiges Chimichurri

Am besten passt die Sauce zu frisch gegrilltem Flanksteak oder den bekannten argentinischen Grillspießen. Probiert es aus, es lohnt sich auf jeden Fall und sollte auf keiner Grillfeier fehlen.

Written by Michael Gerhardy