Donut mal anders mit Hackfleisch und Co

Die Idee einen Donut aus Hackfleisch nachzubauen, entstand während der Trainingsphase für die Teilnahme an der südwestdeutschen Grillmeisterschaft im Mai diesen Jahres. Ich war dort für den Burger-Gang zuständig und wollte nicht einfach nur einen Patty aus Hackfleisch braten, sondern das Ganze noch etwas „pimpen“. Also überlegte ich mir, wie ich die Hauptzutat optisch etwas aufwerten konnte. Herausgekommen ist da nach mehreren Versuchen ein „Donut“ für den Burger, der gegrillt Hackfleisch, Käse und Bacon vereint. Dann ruhte das selbst kreierte Rezept für einige Woche in meiner Sammlung, bis ich die Möglichkeit bekam von der Firma BBQUE [WERBUNG, da Namensnennug] eine Grill-Sauce zu testen. Was dabei rauskam und wie ihr den Hackfleisch-Donut nachmacht, erfahrt ihr hier!

Was braucht ihr alles für den Donut?

Im Prinzip ist die Zutatenliste sehr überschaubar:

  • 220 g gemischtes Hackfleisch
  • ca. 100 g Bacon
  • geriebenen Cheddar-Käse
  • Salz, Pfeffer, Paprika oder eine Gewürzmischung eurer Wahl
  • 1 Ei
  • Sauce zum glasieren. Ich habe die Chili&Kren von BBQUE genommen [Werbung]

Und nun geht’s zum Zusammenbauen. Zuerst legt ihr die Bacon-Streifen der Länge her nebeneinander. Dabei müsst ihr schauen, dass sich die Bacon-Scheiben etwas überlappen. Macht das mit allen Streifen, lasst aber 2-3 Streifen von dem Bacon übrig, die braucht ihr nachher noch.

Jetzt würzt ihr das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika-Pulver nach eurem Geschmack. Wenn ihr eine gute Gewürzmischungen wie z.B. Magic Dust habt, könnt ihr diese auch verwenden. Wenn alles gut vermischt ist, breitet das Hackfleisch auf dem Bacon aus und drückt es flach zu einem Rechteck aus. Der Bacon sollte oben und unten noch rausschauen, an der Seite sollte das Hackfleisch etwas überstehen. Danach verteilt ihr in der Mitte noch den geriebenen Cheddar.

Vorbereitung für den Donut aus Hackfleisch

Vorbereitung für den Donut aus Hackfleisch

Jetzt kommt der etwas knifflige Teil. Ihr müsst jetzt alles zusammen rollen, so dass eine längliche Wurst entsteht. Am besten klappt ihr den unteren Teil vorsichtig über den Käse und drückt dann die obere Seite ohne den Bacon erstmal zusammen. Danach klappt man die Bacon-Streifen einzeln über die Hackfleisch-Käse-Rolle. Wenn alles geklappt hat, formt ihr aus der Rolle einen Ring und drückt die Nahtstelle gut zusammen. Die Nahtstelle umwickelt ihr mit den übrig gebliebenen Bacon-Streifen. Falls alles geklappt hat, sollte es so aussehen:

Fertig gerollter Hackfleisch-Donut

Fertig gerollter Hackfleisch-Donut

Ab auf den Grill

Theoretisch könnte der Donut auf einem Grill zubereitet werden, allerdings ist ja noch das Ei aus der Zitatenliste übrig. Das wird aufgeschlagen und in die Mitte gegeben. Daher eignet sich ein Grillfest nicht. Ich bevorzuge hier die Feuerplatte – wer keine hat, sollte sich einen Grillplatte für den Grill besorgen.

Wenn die Platte heiss genug ist, legt ihr euren Donut auf und lasst die Unterseite schön kross werden. Wenn ihr genug Röstaromen habt, dreht den Hackfleisch-Donut vorsichtig um und bratet ihn auf der anderen Seite an. Jetzt kommt die Barbecue-Sauce ins Spiel. Pinselt den Donut gut mit der Sauce und lasst sie einwirken. Dreht danach den Donut und glasiert ihn von der noch unbehandelten Seite. Nehmt ruhig viel Sauce – hier hilft die Devise „Viel hilft viel“.

Zur Krönung nun das Ei – schlagt es auf und lasst es in die Mitte gleiten. Wenn ihr eine Metall-Glocke habt, stülpt die über den Hackfleisch-Donut und lasst das Ei stocken. Jetzt noch kurz warten und dann könnt ihr den genialen Bacon-Hackfleisch-Cheddar-Donut genießen.

Viel Spaß beim Nachgrillen!!!

fertiger Hackfleisch-Donut

[Werbung] fertiger Hackfleisch-Donut

Written by Michael Gerhardy