Linsen-Kokoscreme-Brotaufstrich

Gestern Abend war ich zu einem Vortrag der Landfrauen in unserem Ort. Es ging um das Thema „One-Pot-Cooking“ – Schnelle Gerichte aus einem Topf.

Hauptsächlich kamen Hülsenfrüchte, Couscous, Bulger und Quinoa bei den Rezepten zum Einsatz. Das war toll, denn die One-Pot-Gerichte, die ich bis jetzt kannte, standen immer im Zusammenhang mit Pasta.

Es war ein super Abend mit sehr vielen leckeren Gerichten und Snacks.

Als allererstes durften wir einen Linsen-Kokoscreme-Brotaufstrich kosten.

Und was soll ich sagen? Ich war sofort schockverliebt.

So etwas leckeres im Punkto Aufstrich hatte ich schon lange nicht mehr probiert. Und ich kann euch auch sagen, dass das Ganze noch vegan ist!

Für mich war klar, dass ich dieses Rezept direkt selbst ausprobieren muss. Natürlich auch, damit mein Mann es probieren kann.

Gesagt getan!

Morgens schnell noch die fehlenden Zutaten besorgt und ab in die Küche.

So macht ihr den Brotaufstrich

Zutaten (ausreichend für 8 Personen):

  • 1 Schalotte
  • 1 rote Chilischote oder Pepperoni
  • 15 g frischer Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • 100 g rote Linsen
  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz
  • 2 – 3 EL Rapsöl (hier kann man auch weniger nehmen)

Zubereitung

Die Schalotte, Chilischote, den Ingwer, den Knoblauch und die Paprika küchenfertig machen und in feine Würfel schneiden.

Zusammen mit den roten Linsen und der Kokosmilch in einem Topf 15 Minuten ohne Deckel kochen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

Nach den 15 Minuten mit Salz abschmecken und das Öl unterrühren. Ich habe Chili-Öl verwendet, denn mir war es mit der kleinen Chilischote, die ich noch zu hause hatte, noch nicht genug an Schärfe.

Anschließend mit dem Zauberstab pürieren und in Gläser füllen. Diese direkt mit dem Deckel verschließen.

Die Gläser halten sich verschlossen im Kühlschrank ca. 2 Wochen. Nach dem Anbruch sollte man es aber zügig verbrauchen. Das wird bei uns definitiv der Fall sein, denn nicht nur mir sondern auch meinem Mann schmeckt der Aufstrich vorzüglich!

Ich habe aus der Menge des Rezepts 4 kleine bauchige Gläschen (schön zum Verschenken) und ein etwas größeres Glas herausbekommen (das ist für uns!).

Abschließend noch schnell ein paar Etikette gemacht und um die Gläschen gebunden und fertig ist der mega leckere Brotaufstrich!

Brotaufstrich Linsen-Kokos-Creme

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!

Brot mit fertigem Aufstrich

Written by Nadine Gerhardy