Tramezzini – einfach und lecker

Tramezzini – einfach und  lecker

Tramezzini hatte ich bisher nicht so auf dem Schirm, denn ich hatte es bisher immer etwas abfällig als Toastbrot ohne Rinde abgetan. Obwohl ich ja Sandwiches liebe (ein tolles Rezept findet ihr z.B. unter Garnelen-Sandwich), hatte ich bisher noch kein Bedürfnis aus dem italienischem Weißbrot was essbares zu kreieren.

Jetzt war es aber soweit – notgedrungerweise musste ich mich mit dem Brot auseinandersetzen, weil meine Frau eine Packung vom wöchentlichen Einkauf mitgebracht hatte. Wer mal sowas selbst backen will, findet hier ein Rezept. Nach etwas Internet-Recherche und Blick in den Vorratsraum sollte es dann irgendwas mit Thunfisch werden…wobei es für die Füllung keine Grenzen gibt. Erlaubt ist, was einem schmeckt.

Tramezzini mit Thunfischcreme

Damit das Sandwich nicht ganz so trocken wird, kommt der Thunfisch in eine Creme, für die ihr Folgendes braucht:

  • 150g Thunfisch aus der Dose
  • 4 Löffel Mayo
  • 4 Löffel Joghurt
  • 1/2 Zitrone
  • 2 TL Kapern
  • Salz, Pfeffer

Thunfisch, Mayo und Joghurt gut miteinander verrühren. Die Kapern gut durchhacken und dazugeben. Die Zitrone auspressen und den Saft unterrühren. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tramezzini mit Thunfisch-Masse
Tramezzini mit Thunfisch-Masse

Nun bestreicht ihr eine Tramezzini-Scheibe mit der Masse. Um das Tramezzini noch etwas aufzupeppen, habe ich auf die Thunfisch-Masse noch in Streifen geschnitten grünen Salat und dünne Zwiebelringe gegeben. Zum Schluss gebt ihr einfach eine zweite Scheibe obendrauf und schneidet das Sandwich erst in Mitte durch. Die so entstandenen Vierecke teilt ihr dann nochmal in handliche Dreiecke. Fertig ist die kleine Zwischenmahlzeit.

Guten Appetit !!

Pinterest Pin - Tramezzini mit Thunfischcreme
Pinterest Pin – Tramezzini mit Thunfischcreme

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.